Historie

1950

Eine Anzeige in einer Autozeitschrift war 1950 der Ausgangspunkt für die Gründung eines erfolgreichen Unternehmens.

Ein Wohnhaus mit Autowerkstatt und Tankstelle stand in der Quedlinburger Strasse 1 in Gernrode/Harz zum Verkauf. Der Kfz-Meister Edmund Jahnsmüller mit seiner Frau Isolde machten den Kauf perfekt und zogen von Bokka bei Altenburg (Sachsen) in den Harz. Anfangs wurden alle fahrbaren Untersätze, vom Motorrad bis zum LKW instand gesetzt.

1956

Ab 1956 bestand ein Vertrag mit der tschechischen Motorrad-Marke JAWA.

1960

Als die Familie Mitte der sechziger Jahre einen Škoda kaufte, waren sie von dem Wagen so begeistert, dass sie eine Vertragswerkstatt für die Marke Škoda gründeten.

1977

Dietmar Jahnsmüller, als ältester Sohn, übernahm 1977 das Geschäft. Mit seinen Brüdern: Volkmar, Rolf und Georg Jahnsmüller war es ein eingespieltes Team.

1990

Als nach der Wende der Neuwagenhandel möglich wurde, wagte das Familienunternehmen am 22.09.1990 den Neuanfang als Vertragshändler der jugoslawischen Marke YUGO. Zwei Jahre später legte der Krieg in Jugoslawien den Handel lahm. So lag es auf der Hand, die Verbindung zur Marke škoda aufzunehmen.

1993

1993 opferten Edmund u. Isolde Jahnsmüller ihren Vorgarten um eine Verkaufshalle für Neuwagen der Marke Škoda darauf errichten zu können. Am 27.11.1993 wurde diese neue Ausstellungshalle in feierlichen Rahmen eingeweiht.

1994

Als weiterer Enkel des Firmengründers begann Thomas Jahnsmüller seine Ausbildung als Bürokaufmann und Verkäufer im Kfz-Handel. Bereits während der Ausbildung hat er sich verstärkt für den Verkauf von Fahrzeugen eingesetzt und somit lag es nahe, das er ab 1997 in Aschersleben den Neu-/Gebrauchtwagenverkauf leitete.

1997

Der Škoda Vertragshändler Gerhard Osterburg aus Aschersleben bot seine Geschäftsräume in der Langen Reihe 12 -13 an. Nach kurzen Verhandlungen konnte der Betrieb kurzfristig zum 01.01.1997 übernommen werden. Als Geschäftsführer wurde der jüngste Sohn Georg Jahnsmüller eingesetzt und zur Unterstützung stehen sein Sohn, Thomas Jahnsmüller im Verkauf und seine Nichte, Peggy Jahnsmüller im Büro zur Seite. Im Werkstattbereich wurden zwei langjährige Monteure Klaus Panse und Wolfgang Jammermann übernommen.

1998

Im Zuge von Modernisierung und Produkterweiterung wurde es nötig nach einer größeren Immobilie Ausschau zu halten. Gleich gegenüber dem alten Autohaus fand sich ein geeignetes Objekt (ehem. VEB Modering). Nach dem Kauf begannen die umfangreichen Renovierungsarbeiten.

2000

In diesem Jahr gab es gleich zwei große Ereignisse, zum einen feierte der Autodienst Jahnsmüller in Gernrode sein 50 jähriges Bestehen und zum anderen wurde im Mai 2000 im gleichen Zuge das neue Gebäude eingeweiht.

2001

Auch in Aschersleben ist die Zeit nicht stehen geblieben, nach schwierigen Verhandlungen wurde im Gewerbegebiet "Güstener Strasse" kurzfristig ein Autohaus übernommen (ehemals Serowiecki Renault). Bereits 4 Wochen später am 01.02.2001 konnte der Verkauf und Service in dem neuem Gebäude losgehen.